Presseschau

PTA-Schule Leer: Absolventen meistern ersten Abschnitt

Leer. 27 junge Frauen und zwei junge Männer haben an der staatlich anerkannten Berufsfachschule für pharmazeutisch-technische Assistenten den ersten Prüfungsabschnitt für PTA bestanden. Die vier schriftlichen, drei praktischen und drei mündlichen Prüfungen fanden unter dem Vorsitz von Studiendirektorin Annette Hohnholt von der Landesschulbehörde statt. Gutachter für die Apothekerkammer in Hannover waren Apothekerin Susanne Kerkmann, Leer, und Apotheker Wolfgang Kumke aus Weener.

Die überragenden Leistungen der Prüfungsbesten Ulrike Pooth, Papenburg, und Ramona Peters aus Leer wurden vom Prüfungsausschuss mit “Hochschulniveau” kommentiert. “Von den beiden können die Kollegen in der Praxis eine Menge lernen”.

Mit vielen guten Prüfungen zeigten die 29 Fachschüler ihre beachtlich Kenntnisse rund um Arzneimittel und Gesundheit. Auf die angehenden PTA wartet nach dem zweijährigen Lehrgang nun noch ein sechsmonatiges Apotheken-Praktikum.

DSCN0496

(Die 29 Examinierten sind:

Theresa Baudis, Meppen, Frauke de Buhr, Delmenhorst, Ksenia Eichwald, Weener, Olga Eichwald, Weener, Rieke Eilers, Neuenburg, Nancy El-Zahran, Hinte, Jessica Ferdinand, Großoldendorf, Femke Fierkens, Grabstede, Svenja Franke, Esterwegen, Elena Gathen, Filsum, Sarah Gels, Meppen, Silke Hermann, Papenburg, Heike Hinrichs, Emden, Natalia Kolb, Meppen, Claudia Kramer, Rhauderfehn, Mathias Krebs, Ihren, Manuela Overlander, Wiesmoor, Ljubow Pede, Wiesmoor, Ramona Peters, Leer, Ulrike Pooth, Papenburg, Jennifer Post, Westerstede, Katharina Rudi, Lindern, Carolin Schmellenkamp, Hesel, Angelina Schmelzer, Rhauderfehn, Tina Schmitz, Völlen, Kai Schultka, Rhauderfehn, Katrin Springfeld, papenburg, Heike Straatmann, Ihren, Anne Thiel, Papenburg.)

Leer ist eine von gut 70 Städten in Deutschland, in der die PTA-Ausbildung möglich ist. Als eine der ersten Schulen des Landkreises stattete die Schule ihre Klassenräume gerade mit neuen computer-gesteuerten, interaktiven Whiteboard-”Zaubertafeln” aus.

(aus SonntagsReport vom 28.6.2009)